JTL 2 DATEV

JERA Fibu-Schnittstelle | JTL-Technologiepartner – JTL-Software

Mit der Version „Extended“ können Rechnungen und Gutschriften direkt aus der JTL-Warenwirtschaft an den Steuerberater
exportiert werden. Dabei werden die Daten über eine Kontenumsetzung mit der individuellen DATEV-Debitorennummer übergeben.
Lieferungen in das EU-Ausland oder in Drittländer (z.B. Schweiz, USA, etc.) werden auf die richtigen Erlöskonten gebucht.
PayPal-Kontoauszüge und Amazon-Transaktionszusammenfassungen können zusätzlich verbucht werden.Die Zahlungen werden mit der JTL-Warenwirtschaft abgeglichen und die entsprechenden Belegnummern in der Buchung
eingetragen. Dadurch können die offenen Posten in der Finanzbuchhaltung verbucht werden. Buchungen werden ebenfalls
für alle PayPal- oder Amazongebühren erzeugt.Sie müssen keine Kenntnisse in der Finanzbuchhaltung haben!
Sie müssen kein EDV Techniker sein!Starten Sie jetzt mit dem DEMO-Download und sparen Sie künftig Kosten durch Buchungen, Suche nach Belegen, …

Die Schnittstelle ist kompatibel zur JTL-Warenwirtschaft.
Features der Version JTL 2 DATEV EXTENDED:

··Übergabe aller Rechnungen und Gutschriften nach DATEV SKR03 oder SKR04.
·Übergabe aller Kundendaten.
·Lieferungen im Inland, sowie in die EU und Drittländer werden richtig besteuert und mit den erforderlichen Erlöskonten übergeben.
·Übergabe aller Kunden mit Zuordnung zur DATEV-Debitorennummer (Kontenumsetzung).
·Zuordnung von Nebenkosten (z.B. Versandkosten) zu separaten Erlöskonten.
·Verbuchung des PayPal Kontoauszuges
·Verbuchung der Amazon-Transaktionszusammenfassung.
·Erzeugen der DATEV-Postversanddatei (KNE oder OBE).
·Übertragung der Fälligkeit und der Bankdaten (Kontonummer, Bankleitzahl) aus der JTL-Warenwirtschaft nach DATEV. Die Übergabe
der SEPA-Daten (IBAN, BIC) ist nur mit dem XML Format möglich. Achtung: Die notwendige Mandatsnummer kann nicht übertragen werden.
··Einfache Konfiguration, schneller Start.
·Einlesen des Berichtes „Zahlungen – Transaktionsübersicht“. Zuordnung aller Gebühren. Ersetzen der Amazon „Order ID“ durch die „JTL-Rechnungsnummer“.
·Einlesen des PayPal-Kontoauszuges. Ausweis der entsprechenden Gebühren. Ersetzen der „EBay-Item-IDs“ oder „Webshop-Belegnummern“
durch die „JTL-Rechnungsnummern“.

Weiterführende Links zu „JTL 2 DATEV – EXTENDED“